Eines schönen Morgens...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eines schönen Morgens...

      ... geht eine in eine grüne Kutte gehüllte ältere Dame in die Küche und holt eine Sahnetorte aus dem Kühlschrank. Wohlweislich hatte sie diese am Abend zuvor aus der Tiefkühltruhe geholt.

      Auf leisen Sohlen schleicht Ginome mit der Torte in den Händen zu einem der näheren Teleporter.


      Hauptkontrollraum

      Ein leises Sirren ertönt und Ginome löst sich auf um kurz danach im Kontrollraum aufzutauchen. Dort geht sie zu der großen Konsole in der Ecke.

      *Flatsch* HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM BAUTAG

      Die Torte landet zielgerecht mitten auf der Konsole. Die Sahne verteilt sich malerisch auf den Knöpfen und dringt langsam zu den Platinen ein.

      Plötzlich wird Ginome klar was sie getan hat.


      hups ^^" das war wohl geistige Umnachtung.. naja.. Slowi wirds schon richten *hust*

      Schnell teleportiert sich Ginome wieder nach oben und tut so als wäre nichts gewesen.
    • Hikage war früh morgens zum Tempel gekommen um seinen Heißhunger auf Bolognesepizza mit Gyros, Mc Chicken und weiteren Gerichten zu stillen... und wo sollte das besser gehen als im Yatta-Tempel... die Replikatoren waren ein echter Segen.
      Doch als er in der Küche dem Replikator eine Liste diktierete passierte zunächst nichts bis ihm plötzlich eine Geburtstagstorte ins Geischt geschleudert wurde... von selbiger Maschine.


      WAS ZUM HENKER oO''''

      Der Elementar wusch sich das Gesicht am Waschbecken und wiederholte die Bestellung, nur um wieder eine Torte ab zu bekommen...
      weitere 3 Versuche (und Torten) später stieg an der Stelle der Wand wo eben noch ein Replikator war Rauch auf und in der Wand selbst war ein ausgebranntes Loch zu sehen.
      Hikages Kopf war unter der ganzen Tortenmasse knall Rot vor Wut und auf seinen Fingerspitzen tanzten noch einige Blitze hin und her.