netzwerk-probleme, zu hülf! :(

  • um mein problem nkurz zu umreissen:


    heute ist mein desktop-rechner beim zocken abgestürzt, danach kam ich nicht mehr ins internet.
    sowohl router als auch modem arbeiten einwandfrei, denn diese zeilen schreibe ich mit meinem netbook via zugehörigem wlan ins netz.
    das kabel und der spezielle port des routers kommen nicht in frage, habe ich jeweils durchgetauscht.
    ich habe die netzwerk karte deinstalliert und neu installiert, sowie den alten treiber deinstalliert und einen neuen treiber aufgespielt.


    und jetzt gehen mir ideen und alternativen aus:


    die lan verbindung zeit schon keine reaktion mehr und ich frage mich, ob da schlicht die hardware den geist aufgegeben hat.


    wer hat eine idee? hilfe wird sehr dankend angenommen! :)

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • Treiber erst einmal deinstallierenm reboot, neue treiber isntallieren, reboot gucken. ggf noch einmal im bios schauen und den rechner dann neu aufsetzen. aber klingt schon nach defekter hardware.

  • ich kann mal weitere infos nachlegen:


    dieses kleine icon "netzwerkzugriff" in der windows 7 leiste reagiert schon darauf, wenn ich das kabel rausziehe oder wieder reinstecke, auch die grüne leuchte an dem netzwerkanschluss leuchtet bei eingestecktem stecker und eingeschaltetem rechner.
    irgendwie scheint es am zugang in mein heimnetzwerk zu scheitern: die lan verbindung zeigt mir für IPv4 bzw. IPv6-konnektivität "kein netzwerkzugriff" an. in beiden protokollen ist jedoch vermerkt, dass ip/dns automatisch bezogen werden sollen.


    treiber des "nvidia networking controllers" deinstallieren (aus dem geräte manager heraus) wird zwar durchgeführt, aber danach wird in dem entsprechenden punkt nicht angezeigt, dass dieser fehlt. gerätestatus ist: "das gerät funktioniert einwandfrei", treiberdetails sind nach wie vor vorhanden. sieht für mich also so aus, als ob er den treiber nicht wirklich deinstalliert. bekomme ich den auf irgendeine andere art und weise weg?


    darüber hinaus: wenn ich ein wenig in dem menü rumklicke, meldet mir die microsoft management console, dss sie "nicht mehr richtig funktioniert". ich bin allmählich irgendwie ratlos. nach was kann bzw sollte ich denn im bios eigentlich gucken?


    vielen dank schon mal

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • bios wäre ob das netzwerkinterface aktiviert ist, was es ja ist ;)


    eine Fehlerhaft Firewall kann ebenso dafür sorgen, dass man keine netzwerkverbindung mehr hat...wäre zu prüfen

    Quote

    treiber des "nvidia networking controllers" deinstallieren (aus dem geräte manager heraus) wird zwar durchgeführt, aber danach wird in dem entsprechenden punkt nicht angezeigt, dass dieser fehlt.

    was heißt, wird nicht angezeigt, dass dieser fehlt?



    wie schaut denn der Netzwerkstatus aus? (ipconfig -all)


    mal vom netbook aus probiert den anderen an zu pingen?

  • die firewall war die ganze zeit deaktiviert, daran kann es also nicht liegen.


    naja, wenn ich den treiber deinstalliere, dann sollte der ja weg sein. nach der deinstallation kann ich aber immer noch informationen über den treiber (verion, datum etc) abfragen, das finde ich etwas suspekt.


    wonach muss ich denn bei ipconfig -all gucken? und wie pinge ich den anderen an? :S

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • Hiho


    1. Möglichkeit: Netzwerk Karte defekt.
    2. Möglichkeit: Windows defekt.
    2.1 Um das auszuschließen lade Knoppix(Live Linux) runter, brenne es auf CD oder auf USB Stick.
    2.1.1 Boote damit, stelle die Netzwerk Einstellungen auf DHCP und schaue ob du das Gateway anpingen kannst bzw. ins Internet kommst.
    2.2 Geht das immer noch nicht, hat die NIC einen Schuss oder Knoppix erkennt die NIC nicht (möglich aber unwahrscheinlich)
    2.2.1 Dann heisst es eine neue NIC kaufen, einbauen und hoffen das auf dem Mainboard noch andere Teile einen Defek haben.


    Teste das mal!
    Ansonsten ruf mich morgen Abends mal an oder komm in den ODS TS.


    Gruß

  • mittlerweile stürzt die kiste noch alle drei minuten ab, ohne, dass ich großartig leistung in anspruch nehme (textverarbeitung), von daher gehe ich davon aus, dass da wohl irgendwas "schlimmeres" im argen liegt. da ich aber noch garantie auf die kiste habe, bin ich da einigermaßen entspannt.
    aber lass uns mal ruhig morgen abend schnacken. :thumbup:

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • ich bin mal so gegen acht im ts und gucke, ob du da bist. sonst klingel ich einfach mal durch

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • daten gesichert, festplatte formatiert, versucht windows neu aufzuspielen - stürzt nur dummerweise auch dabei immer wieder ab. die mühle verpackt und zum service damit.
    insgesamt wird es sich also klären, auch wenn ich damit nicht mehr soo viel zu tun habe, aber danke der nachfrage :)

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • Achso. Also warst du noch im Gewährleistungszeitraum?


    Für mich klingt dein Problem nach Überhitzung und/oder RAM bzw MB. Aber bald wirst du ja einen Bericht erhalten. Mich würde interessieren, was für ein Problemdas war.


    €dit: wäre gut, wenn du postest, sobald du was Neues weist.

  • hab ihn seit heute wieder, lt werkstatt war nichts kaputt.
    ich verstehs selbst nicht, wieso dann der ganze mist passierte, aber mir ist das egal, jetzt läuft der wieder wie eine eins.


    mal ganz davon ab, dass man mir den gefühlt in einzelteilen zurück geschickt hat *seufz*

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • Dann wird's wohl ein Fehler sein, für den man sich von Werk aus schämen sollte. (;


    Hauptsache es geht wieder.
    Ich persönlich find es auch schade, wenn Firmen ein Geheimnis daraus machen, was denn nun eigentlich kaputt war.
    War bei meinem MSI auch so...

  • nachdem die kiste nach kürzester zeit den dienst wieder quittierte und einen gefühlt ewigkeiten dauerden mailverkehr später wurde der rechner wieder abgeholt. heute ist er wieder da: mainboard und ram kaputt und ausgetauscht. hoffen wir mal, dass der jetzt längerfristig hält :S

    „You either die a hero or you live long enough
    to see yourself become the villain.“

  • Achdu je.. hoffentlich haben die die anderen Komponenten durchgecheckt. Wenn ein Mainboard geht nimmt es gerne alles mögliche mit sich in den Tod. =/

  • Ich vermute mal das am Board nen ELCO geplatzt ist, sowas ist ein typisches Verhalten. Das kommt gerne bei Fertig-PCs vor da dort bei den Boards gern mal etwas gespart wird und bei den Billigherstellern sich ausser Asrock niemand mit Ruhm bekleckert. (Wir hatten schon den Fall das ein Board 2 Tage NACH der Garantie des Herstellers 2 ELCOs geplatzt sind)
    PCI Elemente sind dabei selten betroffen, meist zieht es wenn die CPU und/oder RAM mit. Da der RAM mitgetauscht wurde, nehme ich an das dies durchaus der Fall war. Ich würd also wie Ginome sagt weiter wachsam bleiben.